Kunststoffrohrverband e.V.

Sie sind hier: Home Anwendungen Entsorgung Abwasserkanäle
Abwasserkanäle und -leitungen: Werkstoffe Drucken E-Mail

KG-Rohre Abwasserkanäle und -leitungen (Freispiegel-Abwasserrohre) werden dort eingesetzt, wo zur Ableitung von Abwasser das erforderliche Gefälle vorhanden ist. Rohre und Formstücke hierfür werden aus verschiedenen Werkstoffen hergestellt, die sich z.T. farblich unterscheiden. Üblich sind Rohre und Formstücke aus PVC-U, PE-HD, PP und UP-GF. Angeboten werden die Rohre und Formstücke mit unterschiedlichen Nennringsteifigkeiten. Für die Erdverlegung wird i.a. eine Nennringsteifigkeit von mindesten SN 4 empfohlen.

Die Rohre bzw. Rohrwandungen können unterschiedlich aufgebaut sein. Unterschieden werden bei Kunststoffrohren in der Abwassertechnik: Vollwand-Rohrsysteme, Mehrschichtsysteme, Rohrsysteme mit profilierter Wandung.

Abwasserkanäle und -leitungen,
unterschieden nach Werkstoff und Rohrkonstruktion:

 

Werkstoff PE PP PVC-U GFK
Vollwandsysteme i.a. schwarz, z.T. auch hellgrau mit braunen Streifen

KG-Rohr: grün
z.T. auch andere Farben,
z.T. mit heller Innenschicht

KG-Rohr: orange-braun weiß-grau
Mehrschichtsysteme - - orange-braun, z.T. auch andere Farben -
Rohre mit profilierter Wandung x verschiedene Farben orange-braun -

 

 
Verbindungstechniken bei Abwasserkanälen und -leitungen Drucken E-Mail

Die Art der Verbindung von Rohren und Formteilen ist abhängig vom Werkstoff. So werden PE-Rohre bei Abwasserkanälen und -leitungen (Freispiegel-Abwasserrohre) in der Regel geschweißt mittels Heizwendelschweißung oder Heizelementstumpfschweißen. PP- und PVC-U-Rohre werden durch Steckmuffen verbunden und UP-GF-Rohre können geklebt oder mit Steckmuffen, Rohrkupplung oder Flanschverbindungen verbunden werden.

Werkstoff   PE   PP  PVC-U   UP-GF (GFK)
Heizwendel-Schweißung   x      -    -    -
Heizelement-Stumpfschweißen   x     -    -    -
Steckmuffen   -    x    x    x
Klebverbindung   -    -    -    x
Rohrkupplung   -   -    -    x
Flanschverbindung    -   -    -    x
 
© 2017 KRV - Kunststoffrohrverband e.V., Kennedyallee 1-5, D-53175 Bonn