Kunststoffrohrverband e.V.

Sie sind hier: Home Anwendungen Sonstige Deponie
Deponie-Rohre Drucken E-Mail

Deponie

In einer Deponie müssen Sickerwasser und Deponiegas erfasst und abgeleitet werden. Deponiegas enthält vor allem Methan und Kohlendioxid, die bei der bakteriellen Zersetzung von Biomassen im Hausmüll entstehen.

Die Rohrleitungen zur Erfassung und zum Ableiten des Sickerwassers und der Gase bestehen fast ausschließlich aus Kunststoff. Diese Rohre müssen nicht nur korrosionsbeständig gegenüber den in ihnen transportierten Medien sein, sondern auch auf die z.T. hohen Auflasten dimensioniert und ausgelegt werden.

Eingesetzt werden in einer Deponie unterschiedliche RohrkonstrukDeponietionen:

  • Transportleitungen für Gase und Sickerwasser unterhalb und außerhalb der Müllfläche
  • perforierte Erfassungsrohre mit Fließsohle (für die Entwässerung)
  • rundum perforierte Erfassungsrohre ohne Fließsohle (für die Entgasung)
  • Für die oberirdisch auf dem Deponiekörper verlegten Rohre zum Gastransport werden elekrisch leitfähige Kunststoffrohre eingesetzt. Dies gilt auch für weitere zugängliche Teile, wie z.B. Schächte. 

 

 
© 2017 KRV - Kunststoffrohrverband e.V., Kennedyallee 1-5, D-53175 Bonn