Baupolitik

Der Wohnungsmangel in Deutschland hat ein kritisches Ausmaß erreicht. Umso mehr steht die Baupolitik vor der Frage, wie durch gezielte Investitionen ausreichender und vor allem bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden kann, ohne dass Klimaschutz- und
Energieeffizienzziele in Frage gestellt werden. Planungsverfahren und -vorgaben müssen auf ihre Wirksamkeit überprüft und finanzielle Anreize für Neuinvestitionen geschaffen werden.

  • Anreizmechanismen und Abschreibungsmodelle für bedarfsgerechtes Sanieren sind ein Beitrag zur CO2-Reduktion. In verschiedenen Bereichen der Haussanierung (z. B. Trinkwasser- oder Gasleitung, Gebäudekühlung bis hin zur Fußbodenheizung) werden moderne Kunststoffrohre, die umweltfreundlich und recyclingfähig sind, verwendet.
  • Um den Wohnungsmangel nachhaltig zu beseitigen, ist unseres Erachtens eine Besinnung auf marktwirtschaftliche Anreizmechanismen notwendig. Nur dadurch können die notwendigen privaten Investitionen ausgelöst werden.

Wir haben weitere Vorschläge formuliert, wie der Wohnraummangel angegangen werden könnte. Werfen Sie dazu einen Blick in unser Impulspapier zur Bundestagswahl 2017.