Anwendungsbereiche

Anwendungsbereiche

Anwendungsbereiche

 

  • Transport von wassergefährdenden Inhaltsstoffen
  • Abwasserrohrsystem im Trinkwasserschutzgebiet und Heilwasserschutzzonen
  • Ableitung fetthaltiger Abwässer mit Begleitheizung und Isolierung (z.B. in Großküchen)

    Neben dem klassischen Einsatz von doppelwandigen Rohren als Sicherheitsrohrsysteme, gibt es mittlerweile Einsatzgebiete, bei denen diese Rohrleitungssysteme in abgewandelter Form zum Einsatz kommen. So kommen beispielsweise vorisolierte und/oder beheizte Doppelrohre bei der Verlegung von Rohrleitungen in Frostbereichen wie z.B. bei Brückenquerungen sowie verstärkt bei der Ableitung fetthaltiger Abwässer (z.B. Großküchen) zur Anwendung.

    Bild: Doppelrohr mit Begleitheizung
    Quelle: Akatherm FIP GmbH, Mannheim

    Bild: Doppelrohr, geschäumt mit Begleitheizung
    Quelle: Akatherm FIP GmbH, Mannheim

    Bild: Vorisoliertes und behzeiztes Doppelrohr bei der Verlegung von Rohrleitungen in Frostbereichen, z.B. bei Brückenquerungen
    Quelle: Akatherm FIP GmbH, Mannheim


    Anwendungsbeispiel

    • Transport von wassergefährdenden Inhaltsstoffen

      Sicherheitsrohrsysteme mit Lecküberwachung wurden entwickelt, um den zunehmenden komplexen Anforderungen an Rohrleitungssysteme in vielen industriellen und kommunalen Anwendungsgebieten gerecht zu werden.

      Doppelrohrsysteme aus Kunststoff bieten eine sichere und wirtschaftliche Lösung, um beispielsweise aggressive Medien kontrolliert zu transportieren. Sollte das Medium aus der Leitung austreten, wird es durch die äußere Schutzleitung aufgefangen, bis der Schaden geortet und behoben worden ist. Diese Technik gestattet die separate Verlegung von Innen- und Außenleitung. Damit kann eine Doppelrohrleitung analog einer einfachen Leitung verlegt werden. Überall dort, wo also umweltgefährdende Medien zu befördern sind, kann das Unfallrisiko mittels Doppelrohrleitungen mit Lecküberwachung praktisch vollständig behoben werden.

      Gerade in Anlagen der chemischen Industrie, Metallverarbeitung und –veredelung, der Prozessindustrie oder auch in Tankstellen hat die Sicherheit der Rohrleitungssysteme für die Betreiber höchste Priorität. Das gilt auch für Krankenhäuser, wenn dort kontaminierte Abwässer transportiert werden müssen.

      Bild: Doppelrohr aus PE 100/PE 100 für wassergefährdende Abwässer im Grundleitungsbereich
      Quelle: Akatherm FIP GmbH, Mannheim

      Bild: Doppelrohr aus PVC-U/PE 100 für aggressive Abwässer im Gebäude
      Quelle: Georg Fischer AG, Schaffhausen

      Bild: Doppelrohr aus PVC-U/PE 100 für Salpetersäure in der Metallveredelung - Automobilindustrie, Verlegung im Gebäude
      Quelle: Georg Fischer AG, Schaffhausen