Anwendungsgebiete

Anwendungsgebiete

Anwendungsgebiete

Verschraubungen für Kunststoffrohrleitungssysteme werden immer dann eingesetzt, wenn

  • eine lösbare längskraftschlüssige Verbindungen von gleichen Werkstoffen, wie z. B. bei Rohren, Formstücken und Armaturen,
  • eine lösbare längskraftschlüssige Verbindungen von unterschiedlichen Werkstoffen durch Übergangsverschraubungen (unterschiedliche Kunststoffe oder Kunststoffe mit Metall), wie z.B. bei Rohren, Formstücken und Armaturen,
  • der schnell lösbare Einbau von Armaturen wie Kugelhähne, Filter, etc.
  • oder eine einfache, kostengünstige und platzsparende (kleinerer Außendurchmesser im Vergleich zur Flanschverbindung) Verbindung,

gewünscht ist.

Die Verschraubungen sind je nach Anforderung in unterschiedlichen Werkstoffen, Dimensionen (Nennweiten) und Gewindearten ausgeführt.

Die Verschraubungen stehen in unterschiedlichsten Ausführungen und Werkstoffen zur Verfügung, siehe Tabelle.

  Verschraubungsarten
1. Kunststoffgerechte Verbindung zwischen gleichen Kunststoffen
2. Kunststoffgerechte Verbindung zwischen unterschiedlichen Kunststoffen (Übergang auf andere Kunststoffe)
3. Übergangsverschraubung von Kunststoff auf Metall
4. Übergangsverschraubung von Kunststoff auf Edelstahl
5. Übergangsverschraubung von Kunststoff auf Buntmetall
6. Übergangsfittings
7. Gewindefittings - Reduzierungen

Tabelle: Übersichtstabelle gängiger Verschraubungsarten für Kunststoffrohrleitungssysteme
Quelle: Lesch Consult, Würzburg