Verbindungstechniken

Verbindungstechniken

Verbindungstechniken

Die optimale längskraftschlüssige Verbindungsmethode für Polyvinylidenflourid (PVDF) ist das Schweißen. Bei Druckrohrleitungen kommen das Infrarot-Schweißen (IR), WNF-Schweißen, Heizelement-Muffenschweißen (HMS) sowie das Heizelement- Stumpfschweißen (HS) zum Einsatz. Flanschverbindungen sind jederzeit wieder lösbar.

Media Folder: 

Tabelle: Übersicht aller möglichen Verbindungstechniken von PVDF
Quelle: Lesch Consult, Würzburg

Media Folder: 

Bild 1: IR-Schweißen (IR)
Quelle: Georg Fischer GmbH, Albershausen

Media Folder: 

Bild 2: Flanschverbindung
Quelle: Frank GmbH, Mörfelden

Hinweis: Aufgrund der Größe der Tabelle wird Ihnen hier nur ein Ausschnitt der Daten angezeigt. Die vollständige Tabelle können Sie sich durch Anklicken der "Lupe" anzeigen lassen. Button Mehr

Verbindungstechnik

Muffenschweißen

Die starke, schnelle und einfache Lösung für strapazierfähige Verbindungen
im Werkstatt- oder Baustelleneinsatz.
Stumpfschweißen
(die ökonomische Verbindung)
Wirtschaftliches und flexibles Schweißen, gerade für große Durchmesser, mit manuellen oder CNC-gesteuerten Maschinen.
IR- (Infrarot) Schweißen
(die schnelle, saubere Verbindung)
Schnell, reproduzierbar und sauber durch kontaktfreie Erwärmung.
Rückverfolgbarkeit mit Benutzerfuhrung.
WNF-Plus-Schweißen
(die nahtlose Verbindung)
Glattes, wulst- und nutfreies Schweißen mit hohem Schweißfaktor,
niedriger Spannung, ohne Einschlüsse in der Schweißzone.

Quelle: Georg Fischer GmbH, Albershausen